VIENNA BLUES SPRING 2022

.

Trotz beherzter Bemühung den traditionellen und international geschätzten Wiener Blues Event in den vergangenen beiden Jahren zumindest in kleinerem Rahmen zu veranstalten machten Lockdowns und abgesagte Tourneen den Veranstaltern einen gewaltigen Strich durch die Rechnung.

Obwohl es auch heuer noch im Vorfeld punkto Programmierung etwas sperrig herging ist der 18. Vienna Blues Spring seit 19. April auf Schiene, wie gewohnt geben sich in den vier Spielstätten nationale und internationale Genre-Größen die Türklinke in die Hand.

Tradionell eröffnete Herby Dunkel mit der “Open House Blues Session” den Reigen im Reigen, nach Manu Lanvin und den heimischen Shooting Stars LEOPOLD.WIEN steht in Kürze das SCOTT HEDERSON TRIO (31.3.) am Programm. Kommendes Monat geht’s dann in der Kult-Location Schlag auf Schlag: Am 5.4. geben sich DR. FEELGOOD – längst ohne Ur-Mitglieder im Lineup aber live unvermindert eine Wucht – die Ehre, tags darauf darf man sich auf den Ex-LENINGRAD COWBOYS-Sixstringer Ben Granfelt freuen und mit KAI STRAUSS & THE ELECTRIC BLUES ALLSTAR BAND (9.4.) ist ein lieber alter Bekannter erneut mit von der Partie. Am 19.4. debütiert die ANN VRIEND BAND,  Gewinnerin des “Canadian Blues Awards” und mit einer Traumstimme gesegnet, die irgendwo zwischen Janis Joplin und Norah Jones angesiedelt ist, am 21.4. reist unser Blues-Export Ulrich Ellison aus den USA an um bei dieser Gelegenheit gleich seinen neuen Longplayer vorzustellen und zwei Tage später darf man sich auf “High Voltage Texas Boogie Blues Rock” mit Urgestein Neal Black und der Top-Slidegitarristin Janet Martin freuen. Der legendäre RUF BLUES CARAVAN macht – eh klar – wieder in Hietzing Station (24.4), diesmal mit den jungen ÜberfliegerInnen Ghalia Volt, Katie Henry und Will Jacobs an Bord, mit der MILLER ANDERSON BAND gibt sich am 26.4. ein Woodstock-Survivor und weiterer VBS-Stammgast die Ehre und zwei Tage später springt die ROWAN ROBERTSON BAND für Michael Angelo Batio ein – dem EX-DIO Klampfer reicht auch ein Gitarrenhals um mächtig Dampf zu machen.

Mit den SOULMATES (30.4.), MEENA CRYLE & THE CHRIS FILLMORE BAND (4.5.) und WIENER BLUES – BLAU AG / SPECHTL & SPECHTL (5.5.) sind in rascher Reihenfolge honorige heimische Acts zugange, Kyla Brox, Tochter des legendären ANSLEY DUNBAR RETALIATION-Sängers Victor Brox, sollte man am 9.5. keinesfall versäumen und am 11.5. darf man vom UFO-Saitenhexer Vinnie Moore härtere Kost erwarten. Auch die (beinahe) ladies only-Kapelle JANE LEE HOOKER (22.5.) hat mit leiseren Tönen wenig am Hut und wer’s so richtig bombastisch mag der wird am 24.5. mit CARL PALMER’S ELP LEGACY voll auf seine Kosten kommen.

Natürlich darf durchaus auch das Programm der gewohnten weiteren Spielstätten ans Herz gelegt werden: Die Blues-Gala mit der MOJO BLUES BAND & der JIM KAHR BAND am 10.4. im “theater akzent” sollte eigentlich eine Pflichtübung sein, auch die Veranstaltungen im “Mozarthaus Vienna”, z.B. das “Christine Jones Songbook” mit Stella Jones, Hermann Posch & Jimi Dolezal (28.4.), hat man fett im Kalender anzukreuzen und das “Haus Der Musik” verspricht am 8.4. mit dem “Tribute To J.J.Cale / Danny & The JJs” einen sicherlich spannenden Abend.

Also, liebe Blues-Connaisseure, das Programm des VBS 2022 spielt somit wirklich alle Stückerl’ – Tickets sind bei üblichen Vorverkaufsstellen und in den Venues erhältlich, den beliebten Festivalpass für die Reigen-Konzerte gibt’s um wohlfeile 240.- und dazu 50% Rabatt auf die Karten der Veranstaltungen in den anderen Locations, der ebenfalls sehr gefragte “Fünfer-Pass” für fünf Gigs eurer Wahl ist auch mit 90.- wieder quasi ein Schnäppchen.

Wünsche viel Spaß, alle Infos gibt’s auf www.viennabluesspring.org

Fotos:

Dr. Feelgood © Dr. Feelgood

Ben Granfelt © Ben Granfelt

Ghalia Volt © Ghalia Volt

Kyla Brox © Dietmar Hoscher

Jane Lee Hooker © Rob Carter

Carl Palmer © Sarah Elisabeth Aylward